Implantate und was dann?zurück

Ein Zahnimplantat hält so lange, wie ein gesunder Zahn. Ein Zahnimplantat kann keine Karies bekommen. Es gibt jedoch Fehlbelastungen und Zahnfleischentzündungen an Implantaten, die zu einem Verlust führen können.

Ihre Mundhygiene ist also für den Langzeiterfolg Ihrer Zahnimplantate von entscheidender Bedeutung. Bitte lassen sie sich ausführlich über die Möglichkeiten der optimalen  Zahnreinigung von Ihrem Zahnarzt beraten.

Um lange viel Freude mit Ihrem implantatgetragenen Zahnersatz zu haben, empfehlen wir Ihnen die folgenden Tipps:

Etwa ein bis zwei Monate, nachdem Ihr Zahnersatz eingegliedert wurde, würden wir als Serviceleistung das Ergebnis gerne noch einmal ansehen.

Im ersten Jahr empfehlen wir Ihnen drei mal eine professionelle Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt. Es wird dann entschieden, wie häufig danach die Prophylaxe durchgeführt werden soll, in der Regel ist ein halbjährlicher Recall sinnvoll.

Einmal im Jahr würden wir gerne in unserer Praxis eine klinische Untersuchung an den Implantaten und eine röntgenologische Kontrolle durchführen, um eventuellen Problemen frühzeitig entgegen zu wirken.

Bei Anregungen, Problemen oder Fragen bleiben wir gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt auf Dauer Ihr Ansprechpartner in der Implantologie.

Implantate und was dann?